Werner und Esther Hucks: Jakobsweg für Nethanja

Go forward! Unter diesem Motto gehen Esther Hanna Hucks und Werner Hucks zusammen mit Sohn und Freundin den Jakobsweg.

St. Jean Pied de Port (Frankreich)
bis Santiago de Compostela (Spanien) ca. 800 km,
oder bis Finisterre (Westküste Spanien) + ca. 100 km
25. Juli – 28. August 2017

Sie tun dies nicht nur „einfach so“, sondern als Sponsorenwanderung für die Nethanja-Arbeit in Indien. Näheres auf dem Flyer, bitte anklicken. Wir finden: eine geniale und unterstützenswerte Idee! Weitere Sponsoren sind willkommen.

Flyer_Pilgerweg

Gebetsanliegen Mai 2017

  • In Indien ist jetzt die heißeste Zeit des Jahres, die Temperatur steigt auf 40-50 Grad Celsius. Viele Menschen müssen dennoch im Freien arbeiten. Für sie beten wir um Bewahrung vor der Hitze.
  • In den Schulen sind Sommerferien, viele Kinderheimkinder sind zur Zeit in ihren Heimatdörfern. Wir beten dafür, dass sie dort gut aufgenommen und versorgt sind und dass sie wohlbehalten nach den Ferien wieder zurückkehren dürfen.
  • Sommerzeit ist in Indien Evangelisationszeit – in mehreren regionalen Evangelisationen wird das Wort verkündigt. Wir beten um Vollmacht für die Verkündiger und um geistliche Wirkung des Wortes.
  • Das Indienteam bereitet sich gerade vor auf seine Einsätze in Deutschland, wir beten um gesegnete Vorbereitung und wohlbehaltene Reise nach Deutschland am 1. Juni.
  • Die Vorbereitungen für den Freundestag in Walddorf am 2. Juli laufen, wir beten für alle Beteiligten um die nötige Kraft.

Gebetsanliegen April

Von anderen Indien-Werken erfahren wir, dass sich in Indien gerade Türen schließen, z.B. musste Compassion Mitte März die Arbeit in Indien einstellen.

  • Wir beten für wieder offene Türen, Indien zu unterstützen.
  • Wir beten für die vielen Menschen in Indien, die jetzt von Unterstützung abgeschnitten sind.
  • Wir danken dafür, dass wir nach wie vor Unterstützung geben können (z.B. für unseren Partner UCIM wurde die Genehmigung, Geld aus dem Ausland zu empfangen, gerade bis 2021 erneut verlängert)

Im April ist die Zeit von Passion und Ostern. Viele Inder sind daran interessiert, wie Christen diese Feste feiern.

  • Wir beten für die während der ganzen Passionszeit in Privathäusern stattfindenden täglichen Passionsandachten.
  •  Wir beten für die Verkündigung der Auferstehung Jesu Christi in den Ostergottesdiensten.