Gebetsanliegen Juli 2017

In Indien sind verschiedene Bauprojekte im Gang, wir sind dankbar, dass die Projekte möglich sind und bitten um Bewahrung auf den Baustellen:

  • Vergrößerung und Renovierung der Einrichtungen für  Kinder mit besonderen Bedürfnissen in Tamaram
  • Mehrere Kirchbauprojekte, unter anderen Vergrößerung der Kirche in Rajahmundry
  • Aufstockung der Schule in Visakhapatnam

Das Indienteam hat schon viele Kilometer unfallfrei und mit reich gesegneten Veranstaltungen zurückgelegt, wir sind sehr dankbar für den Dienst von Bischof Singh und seinen Freunden und bitten um weitere Bewahrung und Kraft für die Reisen und Dienste.

Der Brunnen-Verlag hat die zweite Auflage des Buchs „Namaste“ gestartet – wir danken für die Verbreitung und bitten, dass das Buch Menschen berührt, für die Arbeit in Indien zu beten und ihr Herz zu öffnen.

Gebetsanliegen Juni 17

In Indien:

  • Das neue Schuljahr beginnt Mitte Juni. Wir bitten um Kraft und Weisheit für die Lehrkräfte, um gutes Lernen und gute Gemeinschaft in den Schulen.
  • Die neuen Plätze für die Kinderheime wurden verteilt (insgesamt sind in unseren Kinderheimen 700 Plätze). Wir danken für die Möglichkeit, Kinder aufzunehmen, bitten für ein gutes Einleben ohne Heimweh und für die Kinderheimleitungen um Weisheit und Liebe, speziell für die neuen Kinder.
  • Wir sind sehr dankbar für alle Opfer und Spenden, die unserer Arbeit in Indien zugute kommen. In letzter Zeit haben die Überweisungen teils lange gedauert, wir bitten um weiterhin offene Türen für den Transfer der so wichtigen Unterstützung nach Indien.

In Deutschland:

  • Das Indienteam ist noch bis 9. Juli unterwegs. Wir sind sehr dankbar, dass sie bei weitem nicht nur Werbung für unsere Organisation machen, sondern viele Menschen geistlich prägen und ermutigen. Dankbar sind wir auch dafür, dass bisher sowohl die Einreise als auch die Reisen in Deutschland ohne Probleme verlaufen sind. Wir bitten um Bewahrung auf den vielen Fahrten des Teams.
  • Das Buch „Namaste“ von Christoph Zehendner erhält viele gute und ermutigende Rückmeldungen von den ersten Lesern, der Verlag bereitet schon eine zweite Auflage vor. Wir beten, dass noch viele Menschen durch dieses Buch gesegnet werden und die Arbeit in Indien kennen lernen.
  • Der Freundestag am 2. Juli in Walddorf steht vor der Tür, wir bitten um gute Vorbereitungen.