Aktuelle Infos und Anliegen aus Indien (17.6.21):

Zum Danken:

  • Wir sind dankbar, dass die Infektionszahlen in Indien zwar noch auf einem sehr hohen Level sind, aber langsam zurückgehen.
  • Die Lage in den Krankenhäusern hat sich etwas entspannt.
  • Allen unseren Partnern wurden jetzt die neuen vorgeschriebenen Zentralkonten für Auslandsüberweisungen zugeteilt.
  • Bischof Singh ist nach einem mehrwöchigen Erholungsaufenthalt wieder in Indien und es geht ihm nach seiner schweren Erkrankung sehr gut.
  • In Mai kamen sehr viele Spenden und wir konnten Anfang Juni einen sehr großen Betrag zur Soforthilfe nach Indien senden.

 

Zur Fürbitte:

  • Immer noch herrscht Lockdown in Andhra Pradesh, nur zwischen 6 und 14 Uhr darf die Wohnung verlassen werden.
  • Viele arme Familien sind auf Lebensmittelhilfe angewiesen.
  • Die Zahl derer, die an Covid gestorben sind, ist sehr hoch, viele Familien trauern um Ehepartner, Eltern und Kinder.
  • Viele Gemeinden sind verwaist – in ganz Andhra Pradesh sind seit April in allen verschiedenen Kirchen über 600 Pastoren verstorben.
  • Von unseren Leitern und Pastoren ist viel Trost und Hilfe gefragt – eine hohe seelische Belastung für sie.
  • Die Auslandsüberweisungen verzögern sich teilweise noch im innerindischen Zahlungsverkehr.
  • Wir hoffen und beten, dass im Juli wieder Gottesdienste möglich sind.
  • Wir hoffen und beten, dass Kinderheime und Schulen Mitte Juli wieder öffnen können.