Gebetsanliegen April 2019

In diesem Monat steht der Dank an erster Stelle der Gebetsanliegen:

  • Drei Reisegruppen und eine Handwerkergruppe waren in den letzten Monaten in Indien und haben unschätzbar wertvolle persönliche Eindrücke mitgenommen. Wir sind dankbar, dass alle Wege ohne Schaden an Leib und Leben zurückgelegt wurden, dankbar über alle Gespräche, Kontakte und neue Beziehungen, die gewachsen sind.
  • Die beiden Baustellen für das Junior College in Visakhapatnam und die Krankenpflegeschule in Kondala wachsen weiter.
  • In der deutschen Geschäftsstelle konnten wir Anja Zerrer als neue Mitarbeiterin gewinnen, die jetzt mit 12 Stunden in der Woche hoch motiviert und kompetent dabei ist. Dankbar sind wir auch für den Dienst von Petra Cibura, die fast drei Jahre lang in der Geschäftsstelle mitgearbeitet hat und uns nach wie vor ehrenamtlich und als Mitglied verbunden ist.

Unsere Bitten:

  • Nach den indischen Sommerferien soll das Junior College starten. Wir bitten um gutes Gelingen für die augenblicklich anstehende Konzeptionsphase dieser Schule.
  • Jetzt müssen von den indischen Leitern die Entscheidungen getroffen werden, welche Kinder in die Kinderheime und die Schulen aufgenommen werden. Nicht alle können einen Platz bekommen, wir bitten um weise Entscheidungen.
  • Ende März endete das indische Finanzjahr – die Jahresabschlüsse müssen nun gemacht werden, viel Arbeit für die indischen Buchhalter und Wirtschaftsprüfer.
  • Die Vorbereitungen für das Indienteam laufen in Indien und in Deutschland (Termine siehe im Kalender auf dieser Homepage, auch der Freundestag am 7. Juli in Walddorf ist in der Vorbereitungsphase.